Frauke und ihr Bart

Wie bekannt wurde, unterzieht sich die AfD-Frontfrau Frauke Petry regelmäßig ärztlichen Behandlungen zur Entfernung ihres Quadratbärtchens, im Volksmund auch „Hitlerbart“ genannt. In einem Interview mit der „Welt“ hatte der behandelnde Arzt über die Eingriffe gesprochen: „Frau Petry ist seit Beginn ihrer Parteikarriere regelmäßig in meine Praxis gekommen, um den immer deutlicher werdenden Bartschatten unter ihrer Nase zu bekämpfen. Ich habe ihr zu erklären versucht, dass der Hitlerbart Ausdruck ihrer Gesinnung ist – und, solange sie sich nicht mit ihrem Hass auf Fremde auseinandersetzt, immer wieder zutage treten wird. Leider vergeblich.“